Anfangsfolge

Im Verlauf der Projektumsetzung geht es im verschiedene Arten von Folgen und ihre logische Anordnung im Projektmanagement. Bei der Anfangsfolge muß der Vorgänger begonnen haben, bevor die Folgeaktivität beginnen kann. Es geht um die Anordnungsbeziehung, bei welcher der nachfolgende Terminplanvorgang nur begonnen werden kann, wenn der vorausgehende Terminplanvorgang begonnen hat.

Eine Anfangsfolge im Projektmanagement stellt eine Abhängigkeit zwischen zwei Vorgängen des Projektterminplans oder zwischen einem Vorgang des Projektterminplans und einem Meilenstein des Terminplans dar. Der gleichzeitige Beginn zweier Vorgänge kann entweder durch das explizite Setzen eines maximalen Zeitversatzes von 0 Zeiteinheiten bei der Anfangsfolge oder durch das gegenläufige Verbinden der beiden Vorgänge mit zwei Anfangsfolgen erzwungen werden. In gängiger Projektmanagement-Software wird für die Anfangsfolge oft der aus dem Englischen wörtlich übersetzte Name “Anfang-Anfang-Beziehung” verwendet. Die vier möglichen Formen der Anordnungsbeziehung heißen im Projektmanagement: Normalfolge; Endfolge; Anfangsfolge und Sprungfolge.