Kommunikationsplanung

Der Kommunikationsmanagementplan ist im Projektmanagementplan enthalten oder ein Teilplan desselben. Kommunikation selbst ist ein Prozess, in dem Informationen zwischen Personen ausgetauscht werden, die ein gemeinsames System aus Symbolen, Zeichen oder Verhaltensweisen verwenden. Kommunikation, nonverbale Kommunikation, die nicht durch eine gesprochene Sprache erfolgt, sondern durch Mimik, Gestik oder andere nicht sprachliche Zeichen. Für die Kommunikationsplanung im Projektmanagement ist der Plan wichtig, der folgende Elemente beschreibt: Kommunikationsbedarf und –erwartungen im Hinblick auf das Projekt. Die Planung der Kommunikation beantwortet Fragen nach dem Wie und in welcher Form die Informationen ausgetauscht werden, wer welche Informationen benötigt und wer sie erhält, wann und wo die Kommunikation erfolgt. Zudem kann die Verantwortung für das Zustandekommen der Kommunikation zugeordnet werden. Ein Kommunikationsmanagementplan kann formell oder informell sein. Er kann sehr detailliert sein oder nur Rahmenvorgaben enthalten. Dies richtet sich nach den Anforderungen der Stakeholder des Projekts. Der Planung legt den Mechanismus für Kommunikation nach außen (etwa mit Auftraggeber, Medien, anderen Stakeholdern etc.) und innen (Projektteam, Fachleute etc.) fest. Sinnvoll ist es zudem die Kommunikationswege bei Streitigkeiten, Mobbing oder anderen Konflikten festzuhalten.