Kunde

Ein Kunde ist zunächst eine natürliche oder juristische Person, die Interesse an den Produkten oder Dienstleistungen eines Unternehmens hat. Dies bezeiht sich sowohl auf den Erwerb, Kauf oder die zeitlich begrenzte Nutzung als auch auf die Vermarktung der Produkte, die das Unternehmen herstellt.
Generell unterscheidet man zwischen Laufkundschaft und Stammkundschaft sowie Altkunden und Neukunden. Im Projektmanagement ist es wichtig, diese Kundenkategorien sowohl gedanklich als auch praktisch zu unterscheiden, um ihre Bedürfnisse optimal anzusprechen. Unerlässlich ist eine sorgfältig gepflegte Datenbank mit den jeweiligen Kontaktdaten, d.h. Anrede, Titel, Anschrift, Telefon und idealerweise eine Kurzbeschreibung des Kunden sowie eine Übersicht über die bisher stattgefundene Zusammenarbeit bzw. die in Aussicht stehende Zusammenarbeit. Auch Verträge, die nicht zustandegekommen sind, jedoch verhandelt wurden, sollten dabei berücksichtigt werden.
Stammkunden haben andere Bedürfnisse als Neukunden oder Laufkunden: Sie arbeiten bereits mit dem Unternehmen zusammen und sollten nicht unnötig mit allgemeinen Informationen über das eigene Firmenprofil behelligt werden. Bei Stammkunden empfiehlt es sich im Costumer Relation Management, gezielt über neue Produkte im eigenen Portfolio zu informieren, die für diesen Kunden relevant sein könnten. Neukunden hingegen sollte man tatsächlich über das eigene Unternehmen, Geschichte, Philosophie und Tätigkeitsbereiche informieren. Zum Costumer Realtion Management gehört auch die Werbung von Neukunden, die so genannte Akquise. Die Akquise ist eine Kunst für sich: Sie erfordert zielgenaues Recherchieren, professionelles Networking und eine diplomatische Gratwanderung zwischen Dienstbarkeit und Unaufdringlichkeit.

{ 1 Trackback }

Scrum: Die nächste Generation des Projektmanagements? | Projektmanagement: Definitionen, Einführungen und Vorlagen
13. Juli 2009 um 17:49

{ 0 Kommentare… erstellen Sie einen }