Stakeholdermanagement

Stakeholdermanagement bedeutet, dass das Projektmanagement die Kommunikationsabläufe so steuert, dass die Bedürfnisse der Projekt-Stakeholder erfüllt und Probleme gemeinsam mit den Stakeholdern gelöst werden können. Durch aktive Betreuung der Stakeholder steigt die Wahrscheinlichkeit, dass das Projekt nicht aus dem Ruder läuft, weil das Projektmanagement nicht auf Stakeholder-Probleme reagiert. Die Kenntnis der Anforderungen und Erwartungen der Stakeholder bildet eine gute Voraussetzung zum Verständnis der Stakeholder-Ziele und des Kommunikationsgrads während des Projekts. Die Bedürfnisse und Erwartungen werden mit Hilfe des Kommunikationsmanagementplans, der ein Teilplan des Projektmanagementplans ist, identifiziert, analysiert und dokumentiert. Außerdem lässt sich auf diese Weise die Möglichkeiten des Zusammenwirkens der Personen verbessern und Störungen im Projektverlauf begrenzen. Das Stakeholdermanagement fällt in der Regel in den Verantwortungsbereich des Projekteiters bzw. Projektmanagements. Wenn persönliche Besprechungen nicht gewährleistet oder praktikabel sind (z. B. bei internationalen Projekten), sind Telefongespräche, E-Mails oder andere elektronischen Werkzeuge hilfreich für den Informationsaustausch und Motivation, einen Dialog zu führen oder aufrecht zu halten.