Terminmanagement in Projekten

Erfahrene Projektmanager wissen, dass es nicht nur einen Weg für das Managen eines Projekts gibt. Innerhalb eines Projektes greifen meist mehrere Prozessabläufe ineinander. Hier wird Integrationsbedarf im Projektmanagement wird in Situationen offensichtlich. So ist es erforderlich, wenn beispielsweise zusätzliche Risiken im Zusammenhang mit verschiedenen Alternativen für die Stellenbesetzung identifiziert werden, einen oder mehrere dieser Prozesse noch einmal zu durchlaufen. Das Terminmanagement nun beschreibt die Prozesse bezüglich der termingerechten Fertigstellung des Projekts. Es umfasst folgende Projektmanagementprozesse: Definition der Vorgänge, Identifikation der speziellen Terminplanvorgänge die
durchgeführt werden müssen, um die verschiedenen Liefergegenstände eines Projekts herzustellen und Analyse ihrer Abfolge, Einsatzmittelbedarfsschätzung für den Vorgang, Schätzung der Vorgangsdauer, Entwicklung des Terminplans, sowie Steuerung des Terminplans und Steuerung der Änderungen am Projektterminplan, das Festlegen der Vorgangsfolgen, das Identifizieren und Dokumentieren von Abhängigkeiten unter Terminplanvorgängen, die Einsatzmittelbedarfsschätzung für den Vorgang, das Einschätzen der Anzahl an Arbeitsperioden, die erforderlich sind, damit das Projektmanagement einzelne Terminplanvorgänge abschließen kann.