Meilenstein

Meilensteine lassen sich in jedem kleineren und grösseren Projekt definieren und sie sind Bestandteil jedes Projektmanagements, denn sie sind wichtige und entscheidende Etappen von besonderer Bedeutung auf dem Weg hin zu einem klar definierten Ziel.

Meilensteine sind zum einen sehr wichtig für das Projektmanagement, da sie den gesamten Ablauf in mehrere kleine und überschaubarere Etappen und Zwischenziele einteilen. Dadurch kann auf dem Weg eines bestimmten Projekts immer wieder Inne gehalten werden und kontrolliert werden, wie der Stand der Dinge ist, ob die Richtung geändert werden muss oder wie man den nächsten Meilenstein erreichen kann. So bleibt stets der Überblick gewahrt und das Projekt gerät nicht ausser Kontrolle.

Zum anderen sind Meilensteine aber auch die Stellen in einem Projekt, an denen etwas schief gehen kann; Stellen, die besonders kritisch sind und die einen Wendepunkt im Verlauf des gesamten Projektes darstellen, da der weitere Ablauf vom Erreichen dieses Meilensteins abhängt. Es sind daher kleine Zwischenziele die erreicht werden müssen um ein Projekt erfolgreich durchzuführen, oder eventuell vorzeitig abzubrechen bevor schon zu viel investiert wurde. Solch ein Wendepunkt kann zum Beispiel die Zusage eines wichtigen Teilhabers oder Geldgebers des Projekts sein, eine Lieferung oder der Erfolg eines Versuchs, der über den weiteren Fortgang des Projekts entscheidet.

Meilensteine können auch zeitlich definiert werden, und heissen dann Terminmeilensteine (Schedule Milestone); sie haben eine zeitliche Dauer von Null. Solche Etappen sind wichtig für ein erfolgreiches Projektmanagement, um in einem vorher gesteckten zeitliche Rahmen zu bleiben und so zum Beispiel geplante Kosten oder Lieferungsfristen nicht zu überschreiten.